Standpunkte: Alpha-E

In Ergänzung zum letztjährigen Beschluss der Landesregierung fordere ich als Vertreterin der Region Lüneburg, in dieser Region ein Raumordnungsverfahren durchzuführen und dabei auch Trassenvarianten entlang der A7 zu prüfen. Bei den weiteren Planungen zu Alpha E muss ein optimierter Lärmschutz entsprechend der im Dialogforum Schiene Nord erarbeiteten Bedingungen unbedingt und konsequent umgesetzt werden. Dieser soll für sämtliche Aus- und Neubaustreckenabschnitte ebenso gelten wie für Bestandsstrecken im direkten Anschluss an diese, bei denen selbst keine bauliche Änderung erfolgt.