PM: Klimaschutz

Vorrang für nachhaltigen Klimaschutz – eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Nicht jedoch für den CDU-Landtagskandidaten Uwe Dorendorf.
Nahezu zwei Wochen nach der Sitzung des Regionalausschusses des Lüchow-Dannenberger Kreistages kann die SPD- Kandidatin Barbara Beenen das Abstimmungsverhalten Dorendorfs  immer noch nicht fassen.
Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist eine von bundesweit 41 Masterplankommunen, die aufzeigen sollen, wie eine Reduktion der Treibhausgase um 95% und eine Halbierung der Endenergie bis 2050 realisiert werden kann. Um eine zweite Projektphase einleiten zu können, war eine positive Beschlussfassung des Masterplanes erforderlich.
In der Regionalausschuss- Sitzung stimmte die Mehrheit der Abgeordneten dafür, während Dorendorf gemeinsam mit der  AFD gegen das Klimaschutzprogramm votierte.
Beenen:“ Es ist für mich unbegreiflich, wie ein Landtagskandidat aus Lüchow-Dannenberg zusammen mit den rechtsextremen Klimaleugnern gegen Klimaschutz abstimmen kann. Ich werde mich mit aller Kraft für eine nachhaltige Entwicklung mit 100% Klimaschutz unserer Region einsetzen, selbstverständlich mit den Menschen vor Ort und nicht über deren Köpfe hinweg. Wir alle tragen eine große Verantwortung für unseren Planeten und der Zukunft unserer Region.“